Alfels bei Kastel-Staadt mit Blick nach Serrig
Altfelsplateau/Kastel-Staadt. Foto: Laura Nikolay

Felsenpfad mit Naturdenkmal – Der Altfels bei Kastel-Staadt

Der Altfels Kastel-Staadt. Weitere Felsformationen sind Römertor, Runder Turm, Pilzfelsen und der Igelfelsen.
Der Altfels Kastel-Staadt. Weitere Felsformationen sind Römertor, Runder Turm, Pilzfelsen und der Igelfelsen. 

Kastel-Staadt. Irgendwie hat der Kasteler Felsenpfad etwas Besonderes. Wie er sich so schlängelt zwischen der Felsenlandschaft mit imposanten Steilwänden sowie schöne Weitblicke in die Landschaft. Die Rede ist von dem 8,8 km langen Felsenpfad, einem Wanderweg, der sich als Traumschleife des Saar-Hunsrück-Steigs und als Premiumwanderweg durch die Naturlandschaft seinen Weg bahnt. Gut, dass während der Wanderung durch die Felsenlandschaft sich noch eine besondere Attraktion inmitten der Natur in die Höhe erhebt. Wer etwas mehr Zeit hat, klettert also steil nach oben hinauf zum Altfels; der Aufstieg mit Kletterhilfe dauert nur zwei Minuten, aber Schwindelfreiheit ist Voraussetzung. Der Altfels ist ein Naturdenkmal. Diese werden gemäß § 28 BNatSchG durch Rechtsverordnung der unteren Naturschutzbehörde gesichert. Ihr Schutz erfolgt aus wissenschaftlichen, naturgeschichtlichen oder landeskundlichen Gründen oder wegen ihrer Seltenheit, Eigenart oder Schönheit. Auch der frei zugängliche Pilzfelsen ist ein Naturdenkmal und liegt auf der Strecke. Wer zuvor noch etwas Inspiration braucht, besucht die Kasteler Klause, eine von Baumeister Schinkel erbaute Grabkapelle des blinden böhmischen Königs Johann von Luxemburg (Öffnungszeiten beachten).

Felsenpfad: 54441 Kastel-Staadt

Der Felsenpfad verspricht zu jeder Jahreszeit ein außergewöhnliches Wandererlebnis. Foto: hb

Verwendete Quellen:

  • Landschaftsinformationssystem Rheinland-Pfalz (LANIS-RLP), Naturdenkmale, abgerufen, 19.07.2021
  • Website: www.saar-hunsrück-steig.de/ abgerufen, 19.07.2021
  • Bildquellen: Laura Nikolay