Burgrune Freudenburg

Die Freudenburg: Burgruine auf dem Fels

Die Burgruine Freudenburg auf einer Felszunge des Eiderberges

Redaktion

Burgruine Freudenburg
Burgruine Freudenburg.

Freudenburg. Wer ein historisches Ensemble sucht, ist hier genau richtig. Burgruine, Stadttor, Stadtmauer und der Marktplatz geben der Ortsgemeinde Freudenburg ihr historisches Zeugnis. Ein gesonderter Weg führt zur Burgruine, die durch den Burggraben vom Ortskern getrennt ist. Die von König Johann von Böhmen, Graf von Luxemburg, erbaute Festung ist als Ruine erhalten. Baubeginn der Burg war 1330, im 15. Jahrhundert geriet sie in den Verfall. Nach einem Wiederaufbau wurde die Burg besetzt und zerstört. Die Burgruine kam in den Besitz der Vereinigten Hospitien und wurde 1861 an die Gemeinde verkauft. Mit der über die Felskante ragenden Außenmauern und dem Innenhof gibt sie ein imposantes Bild ab. Die Reste dieser gotischen Burganlage können jederzeit besichtigt werden.

Blick nach Freudenburg mit Burgruine und der Kirche "Heilige Dreifaltigkeit"
Blick nach Freudenburg mit Burgruine und der Kirche „Heilige Dreifaltigkeit“

Ortsgemeinde Freudenburg

Freudenburg (1904 Einwohner*innen, 06/2019) liegt am Fuße des Eiderbergs auf einer Höhe von 360 m ü. NHN. Das Naturschutzgebiet Eiderberg ist rund 34 Hektar groß und Teil des europäischen Schutzgebietssystems „Natura 2000“. Zu Freudenburg gehört der Ortsteil Kollesleuken. Die Ortsgemeinde liegt im Landkreis Trier-Saarburg in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Saarburg-Kell an.

Sehenswertes:

  • Historischer Rundweg mit Hinweistafeln
  • Gedenkstein/Tafel – Synagoge
  • Jüdischer Friedhof
  • Kirche „Heilige Dreifaltigkeit
  • Eiderberg (439 Meter)
Stadtmauer und Turm am Dorfplatz in Freudenburg.
Stadtmauer und Turm am Dorfplatz in Freudenburg.

Tipp;

  • Live-Music-Club DUCSAAL
  • Fastnachtsumzug – Freudenburger KarnevalsKlub 2006 e.V.
  • Wanderweg König-Johann-Runde in Freudenburg (Seitensprung)

Externe Links zum Thema:

  • https://www.gemeinde-freudenburg.de/
  • http://www.saarburg-kell.de/saarburg_kell/Leben%20bei%20uns/Ortsgemeinden/Freudenburg/

Verwendete Quellen:

  • Website der Ortsgemeinde Freudenburg, https://www.gemeinde-freudenburg.de
  • Kuturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Trier-Saarburg, Band 12.1, S. 314
  • Webseite der Datenbank der Kulturgüter in der Region Trier 2020, https://kulturdb.de/suche.php/ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=2208

Die auf der Seite verwendeten Bilder stammen von regiodrei.