Spazier- und Wanderwegenetz im Wild- und Wanderpark Weiskirchen-Rappweiler

Wildkatzenerlebnispfad informiert über eine der seltensten Säugetierarten in Europa

Von Redaktion

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist wp_wei_z-re-4.jpg
Direkt in der Landschaft des Nordsaarlandes liegt der Wild- und Wanderpark Weiskirchen-Rappweiler.

Weiskirchen. Auch im Sommer geht’s raus in die Natur! Unser Tipp: Der Wild- und Wanderpark in Weiskirchen. Direkt in der Landschaft des Nordsaarlandes liegt der Park und garantiert ein ausgedehntes Spazier- und Wanderwegenetz. So steht am Parkplatz Wild- und Wanderpark das aus Baumstämmen bestehende Eingangsportal des Zwei-Täler-Weges. Bewertet wurde der Weg vom Deutschen Wanderinstitut mit 72 Erlebnispunkten. Ein 5 km langer Weg, konzipiert vom BUND Saar und unterstützt durch die Saarland Sporttoto GmbH, der Gemeinde Weiskirchen und dem Naturpark Saar-Hunsrück, informiert an neun Stationen über die Wildkatze. Der Wildkatzenerlebnispfad liegt im Wild- und Wanderpark. Im Park sind Rotwild und Damwild, Mufflons und Hirsche sowie Auerochsen und Wisente zusehen. Auch Ziegen gehören zum Tierbestand. Im Eingangsbereich befindet sich das Informationszentrum des Naturparks Saar-Hunsrück. Neben einem umfangreichen Informationsangebot bietet das Zentrum eine Dauerausstellung. Auf dem Gelände wird eine Auffang- und Pflegestation für Greifvögel und Eulen vorgehalten. Der Wildpark kann kostenlos besucht werden. Eine Einkehrmöglichkeit bietet das Wirtshaus „Wildpark – Alm“, das sich direkt am Eingangsbereich des Parks befindet.

Quellen:

  • Gemeinde Weiskirchen, 66709 Weiskirchen: http://wildpark-weiskirchen.de/
  • Informationszentrum des Naturparks Saar-Hunsrück in Weiskirchen: https://www.naturpark.org/saar-hunsrueck/informationszentren/weiskirchen