Wintersportgebiet am Erbeskopf im Dezember 2020. Foto: regiodrei

Wintersportgebiet Erbeskopf: Skifahren in der weissen Pracht zur Zeit nicht möglich – Zufahrten zum Erbeskopf gesperrt

Redaktion

Um Enttäuschungen vorzubeugen, ist es ratsam, nicht die weiße Winterpracht auf dem Erbeskopf anzufahren. Aufgrund der Corona-Pandemie ist kein Wintersport am Erbeskopf möglich. Zudem sind die Zufahrten zum Erbeskopf ab der Allenbacher Kreuzung (B269) und der Bäscher Kreuzung (B327) seit Dienstag, 29.12.2020 bis einschließlich Sonntag, 03.01.2021 gesperrt. Aber auch Gefahren lauern durch Schneebruch, meiden Sie deshalb generell den Wald, Pfade, Wege und Parkplätze.

Das Wintersportgebiet

Der Erbeskopf ist mit drei Liften erschlossen, es gibt drei Abfahrtspisten, 2 x 800 m, 1x 450 m und zwei Rodelbahnen. Natürlich gibt es auch einen Übungshang für die Skianfänger. Für Schnee sorgt notfalls eine moderne Beschneiungsanlage. Außerdem gibt es eine Flutlichtanlage, Pistenhütten, Skischule, Ski- und Snowboardverleih. Für Langläufer wird ein Netz von gespurten Langlaufloipen vorgehalten. Zum Einkehrschwung laden das Bistro im Hunsrückhaus sowie die Schirmbar am Fuße des Erbeskopfes ein. Es ist ratsam, sich vor einer Anreise über Schneelage und Liftzeiten zu informieren.