Unterwegs mit dem Pilgerstab: Die Kirche St. Jakobus der Pfarrei Litdorf-Rehlingen im Mannebachtal

Der Jakobsweg von Trier nach Perl im Dreiländereck

Der Jakobsweg in der Region führt an der Kirche St. Jakobus der Pfarrei Litdorf-Rehlingen im Mannebachtal vorbei. Das Mittelalter gilt als Höhepunkt der Jakobus-Verehrung. Die Jakobswege sind das Ergebnis der Pilgerbewegung  zum Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela. Im Laufe der Zeit haben sich spezielle Strecken etabliert. Im Dreiländereck ist dies die Strecke von Trier nach Perl. Von Perl verläuft der Weg über Metz, Toul, Langres nach Zentralfrankreich. Bei Vezelay bzw. Le Puy-en-Velay geht er in die Hauptrouten des französischen Jakobsweges über. Weiter führt der Weg über die Pyrenäen durch Nordspanien bis ins galizische Santiago Compostela.

Kirche St. Jakobus dem Älteren

Romaischer Turm der Kirche St. Jakobus.
Romaischer Turm der Kirche St. Jakobus.

Die Pilgerstrecke von Perl nach Trier berücksichtigt historische Gegebenheiten und gilt als eindrucksvoll. Gewandert wird überwiegend auf der ehemaligen Römerstraße von Trier nach Metz. Der Weg ist mit Kalksteinquadern markiert. In den Orten weisen Schilder auf die Strecke hin und an den wichtigen Stellen sind Übersichtstafeln zur Orientierung angebracht. Der markierte Streckenabschnitt von Trier nach Metz des Jakobswegs führt direkt an der Kirche St. Jakobus vorbei. Sie ist eine Jakobus dem Älteren gewidmete römisch-katholische Pfarrkirche in der Gemarkung Fisch. Fisch ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Trier-Saarburg in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Saarburg-Kell an. Fisch war im 12. Jahrhundert mit seinen Gemarkungen und der darin liegenden ehemaligen Ortschaften Littdorf und Rehlingen ein Teil der Grundherrschaft Wincheringen des Stiftes St. Simeon. Von der Siedlung Littdorf, hat sich allein die Pfarrkirche erhalten. Die Saalkirche liegt von einem Friedhof umgeben, abseits am Wiesental. Ältestes Bauteil ist der romanische Turm. Das Kirchenschiff ist durch ein Schutzgitter abgesperrt und somit nicht öffentlich begehbar.

Motorradsegnung 2007: Bekannt war der Platz um die St. Jakobus Kirche auch durch die einige Jahre durchgeführten Motorradsegnungen der Motorradfreunde Fisch. Der Gottesdienst fand unter freiem Himmel statt, mit anschließender Segnung der Maschinen und Fahrerinnen und Fahrer. Danach startete ein Korso in die Umgebung. Archiv/Foto: H.Bruxmeier
Motorradsegnung 2007: Bekannt war der Platz um die St. Jakobus Kirche auch durch die einige Jahre durchgeführten Motorradsegnungen der Motorradfreunde Fisch. Der Gottesdienst fand unter freiem Himmel statt, mit anschließender Segnung der Maschinen und Fahrerinnen und Fahrer. Danach startete ein Korso in die Umgebung. Archiv/Foto: H.Bruxmeier

Sehensewertes entlang der Strecke von Trier nach Perl (Auswahl)

Trier

  • Porta Nigra und Städt. Museum Simeonstift
  • Römerbrücke
  • römisches Amphitheater in Trier
  • Römische Thermenanlagen in Trier
  • St. Matthias, Benediktinerabtei St. Matthias, Trier, Apostelgrab
  • Trier Hauptmarkt mit Steipe
  • Dom und Bischhöflisches Museum
  • Evangelische Kirche zum Erlöser (Konstantinbasilika)
  • Rheinisches Landesmuseum
  • Liebfrauenkirche
  • Rheinisches Landesmuseum
  • Dreifaltigkeitskirche

Weitere:

  • Gallo-römischer Tempelbezirk, Tawern
  • Römerstrasse
  • St. Anna-Altar, Mannebach
  • Römerstrasse – Helenenkreuz
  • Saargau
  • St. Martin, Merzkirchen
  • Monument of Peace
  • Archäologieparks Römische Villa Borg
  • Perl mit Kirche Sankt Gervasius und Protasius (Jakobusfigur)
  • Quirinuskapelle, Barockgarten
  • Schengen (Schengener Abkommen)
  • Sierck-Les-Bains mit Festung

Hilfen für Pilgerinnen und Pilger

Die St. Jakobusbruderschaft Trier e.V. ist die älteste Jakobusbruderschaft Deutschlands (erste urkundliche Erwähnung 1239). Wiederbelebt wurde die St. Jakobusbruderschaft Trier (sjb-trier) mit ihrer offiziellen Gründung im Juni 2003. Sie verfolgt das Ziel Pilgern zur Seite zu stehen, damit diese ihren Weg nach Santiago de Compostela, Rom oder Jerusalem gut bewältigen. Der Verein stellt als einziger in Deutschland bisher Rom- und Jerusalem-Pilgerausweise aus. Mehr Informationen und Hilfen erhalten Sie über die Webseite der St. Jakobusbruderschaft Trier.

Textquellen:

  • Webseite: https://de.wikipedia.org/wiki/St.Jakobus (Fisch)
  • Webseite: https://www.gemeinde-fisch.de/
  • Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis-Trier-Saarburg, Band 12.1
  • Webseite: https://sjb-trier.de/St. Jakobusbruderschaft Trier

Autor/In: regiodrei