Blick in das Moseltal

Schau ins Moseltal: Wandern von Bernkastel-Kues nach Ürzig

5 Stunden und 20 Minuten dauert die 11. Etappe des Moselsteigs. 17.4 Wanderkilometer mit Weitblicken, Hochmoselübergang, Sortengarten in Zeltingen-Rachtig und einem ehemaligen Zisterzienserinnenkloster sind Meiensteine auf dieser Wanderung. Nicht zu vergessen die imposanten Moselblicke von der Ürziger Höhe aus.

Weiter Blick in das Moseltal.
Weiter Blick in das Moseltal.

Wir starten die Tour auf der Moselbrücke in Bernkastel-Kues. Wir wandern über die Kallenfelsstraße zum Kallenfelstal. Nun geht es steil auf einem Pfad bergauf. Am Bachlauf entlang erreichen wir einen Holzsteg. Wir verlassen den Bachlauf und steigen stetig weiter durch einen Wald. Nach einer kleinen flachen Wegstrecke erklimmen wir mit steilem Anstieg die Hochfläche am Waldrand. Hier passieren wir den Aussichtspunkt „Maria Zill“ auf einer Höhe von 400 m über NN. Über Hangkante und Wiese wandern wir zur Schutzhütte Maria Zill, dann über einen Pfad und Weg bis zur Graacher Schäferei.

Brücke zwischen Bernkastel und Kues.
Brücke zwischen Bernkastel und Kues.
Entlang der Hangkante auf dem Moselsteig.
Entlang der Hangkante auf dem Moselsteig.

Im steilen Anstieg geht es nun durch ein Waldgebiet in Richtung Zeltingen. Nun verläuft der Weg bergab mit kleinen Zwischenanstiegen durch schattigen Wald, bis die ersten Weinberge in Sicht kommen. Über einen Waldrand und an Weinbergen entlang erreichen wir Wochenendhäuser. Bei diesem Wanderabschnitt dominieren die schönen Aussichten in das Moseltal. Wir gehen weiter auf der Hangkante in Richtung Rastplatz mit Aussicht und erreichen über einen Pfad das Kreuz am Entgelter. Über einen steilen Pfad geht es zum Zeltinger Sortengaren, dann über einen Weinbergsweg zum Ortsrand. Der Steig führt nun zur Moselbrücke.

Hochmoselübergang bei Zeltingen-Rachtig.
Hochmoselübergang bei Zeltingen-Rachtig.

Wir folgen weiter dem Moselsteig-Logo. Nach dem Überqueren der Moselbrücke geht es über einen Waldweg zum Kloster Machern. Gegenüber dem Weinort Zeltingen, unweit von Bernkastel-Kues, liegt das ehemalige Zisterzienserinnenkloster Machern. Das Kloster wurde für die heutige Nutzung renoviert und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Es beherbergt Freizeitmöglichkeiten, Gastronomie, Veranstaltungen und ein Museum mit vielfältigen Ausstellungsschwerpunkten. Hinter dem Kloster geht es nun im Hang aufwärts und weiter auf einem Höhenweg bis zum Waldrand. Über einen Forstweg wandert man über den Landschaftstunnel an der Hochmoselbrücke. An dieser Stelle angekommen geht es nach wenigen Metern rechts zur Kuppe über dem Tunneleingang. Dieser kleine Halt ist Pflicht. Denn hier oben auf der Kuppe lockt ein besonderer Blick die Wanderer. Man bestaunt die 2020 für den Verkehr freigegebenen Hochmoselbrücke bei Zeltingen-Rachtig.

Blick auf Ürzig an der Mittelmosel.
Blick auf Ürzig an der Mittelmosel.

Zurück auf dem Moselsteig durchwandert man einem Mischwald und erreicht auf einem Forstweg ein Wegekreuz. Hier biegt der Weg nach links ab. Weiter geht es auf einer Hangkante über einen Pfad in Richtung Wald. Im Wald führt die Wanderstrecke zu einem idyllischen Bachtal. Der Abstieg erfolgt über Stege zur tiefsten Stelle hinab. Nun geht es am Bachverlauf durch einen Hohlweg bergan. Über einen Feldweg wandern wir zur nahen Straße und haben das Wanderziel Ürzig erreicht.

Tourdaten:

  • Streckenverlauf: Bernkastel-Kues/Zeltingen-Rachtig-Machern-Ürzig
  • Strecke: 17,4 km
  • Dauer: 5:20 h
  • Anforderung: mittel

Schon 2014 startete Wanderexperte Dirk Martini für regiodrei in Bernkastel-Kues. Damals aber noch nicht zur 13. Erlebnisetappe des Moselsteigs, sondern es lockte die offzielle Eröffnungsstrecke mit dem Zielort Zeltingen-Rachtig.
2014 startete Wanderexperte Dirk Martini für regiodrei in Bernkastel-Kues. Damals aber noch nicht zur 13. Erlebnisetappe des Moselsteigs, sondern es lockte die offzielle Eröffnungsstrecke mit dem Zielort Zeltingen-Rachtig.

Eröffnungswanderung auf dem Moselsteig – Wandern zwischen den Weinorten Bernkastel-Kues und Zeltingen Rachtig

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 76567897.jpg

Schon 2014 konnte man auf dem „Steig“ ab Bernkastel-Kues wandern. Damals aber noch nicht zur 11. Erlebnisetappe des Moselsteigs, sondern es lockte die offzielle Eröffnungsstrecke mit dem Zielort Zeltingen-Rachtig. Gefeiert wurde am 12.04.2014 die Eröffnung des Moselsteigs als neuer 365 Kilometer langer Fernwanderweg entlang der Mosel durch Rheinland-Pfalz und das Saarland. 12 km waren bei Sonnenschein auf dem verkürzten Etappenstück zu bewältigen.

Verwendete Quellen:

  • Webseite: www.rlp.de/de/aktuelles/einzelansicht/news/News/detail/der-moselsteig-ist-eroeffnet/
  • Webseite: www.bernkastel.de/aktivunterwegs/wandern-an-der-mosel/
  • Website: www.uerzig.de
  • Website: www.moselsteig.de
  • Website: www.klostermachern.de
  • Verzeichnis der Kuturdenkmäler, RLP, Kreis Berkastel Wittlich
  • Website: Datenbank der Kulturgüter in der Region Trier 2021

Die auf der Seite verwendeten Bilder stammen von regiodrei.de