Magische Lichterwelt im Zoo Amnéville. Foto: regiodrei/hb

Schau ins Lichtermeer – entspannt eintauchen in das Festival des Lichts im Zoo Amnéville

Im Zoo von Amnéville im französischen Grand Est glitzert eine magische Welt in der Abenddämmerung noch bis Ende März 2023. Nach eineinhalb Jahren Planung präsentiert das Team des Zoos gemeinsam mit dem chinesischen Unternehmen „Latern Group“ einen Rundgang. Das Publikum gelangt gleich mit dem Eintritt in den Parcours in eine spektakuläre Lichterwelt.

Von Karl Herbert Bruxmeier

Eingang zum Lichterfestival im Tierpark Amnéville. Foto: regiodrei/hb
Eingang zum Lichterfestival im Tierpark Amnéville. Foto: regiodrei/hb

Amnéville. Irgendwie hat es etwas Magisches. So wie er präsentiert wird, als Lichtparcours inmitten eines Zoos nach Einbruch der Dunkelheit. Die Rede ist vom Lichterfestival im Tierpark Amnéville, ein 1,4 km langer Rundgang mit über 900 Lichtinstallationen und 10.000 Lichtgirlanden. Im Parcour werden sechs Welten gezeigt, darunter die Welt der Lüfte, die kleinen Freunde der Natur, die Unterwassergärten, das wilde Gemüse, die Geheimnisse der Nacht und das Traumland. Also rein ins Lichtermeer! Klar ist, man muss sich Zeit nehmen. Etwa 1,5 Stunden sollten eingeplant werden. Häufig gibt es fließende Wechsel von einer leuchtenden Welt zur nächsten: Die Lichtechnik, das Figurendesign und die Begleitmusik erzeugen immer wieder eine neue Atmosphäre. Eben noch im Meer von Blumen steht man nun inmitten einer Wasserwelt mit leuchtenden Muscheln, Delphine, Kraken und weiteren Meerestieren. Und zum Abschluss des Parcours gibt es ein spektakuläres Lichterweltfinale. Das „Luminescences“, das in den Abendstunden geöffnet ist, findet (Stand November 2022) immer mittwochs, freitags, samstags, sonntags und an Feiertagen statt. Der Eintritt ist im Eintrittspreis des Zoos inklusive. Für Besucher:innen, die ausschließlich das Lichterfestival in den Abendstunden besuchen möchten, bietet der Zoo spezielle Tickets an. Mehr Informationen auch über die jeweils aktuellen Öffnungszeiten und Eintrittspreise erhalten Sie über https://zoo-amneville.com/de/

Fazit: Der Veranstalter bezeichnet seinen Lichtparcours als das größte Lichterfestival in Grand Est. In jedem Fall ist das „Luminescences“ ein faszinierendes Erlebnis-Spektakel mit Momenten, die in Erinnerung bleiben. Der leuchtende magische Garten im Zoo wird mit Sicherheit zahlreich die Besucherinnen und Besucher auch aus Deutschland nach Amnéville locken. Tipp: sehr empfehlenswert und nicht nur für Kinder ein Erlebnis.

Der Parc Zoologique d’Amnéville im Freizeitgebiet von Amnéville ist ein privater Zoo und liegt in der Region Grand Est, im Département Moselle. 
Er wurde am 28. Juni 1986 eröffnet und beheimatet derzeit etwa 2000 Tiere auf einer Fläche von 16 Hektar. PKW-Anreise: Trier ist ca. 95,5 km entfernt, Saaarbrücken ca. 83,5 km, Perl ca. 38,9 km, Saarburg ca. 60,8 km, Koblenz ca. 220 km, Köln ca. 261 km, Frankfurt ca. 262 km, Stadt Luxemburg ca. 53 km, Remich ca. 48,3 km, Metz ca. 22 km. Foto: regiodrei/hb
Der Parc Zoologique d’Amnéville im Freizeitgebiet von Amnéville ist ein privater Zoo und liegt in der Region Grand Est, im Département Moselle. Er wurde am 28. Juni 1986 eröffnet und beheimatet derzeit etwa 2000 Tiere auf einer Fläche von 16 Hektar. PKW-Anreise: Trier ist ca. 95,5 km entfernt, Saaarbrücken ca. 83,5 km, Perl ca. 38,9 km, Saarburg ca. 60,8 km, Koblenz ca. 220 km, Köln ca. 261 km, Frankfurt ca. 262 km, Stadt Luxemburg ca. 53 km, Remich ca. 48,3 km, Metz ca. 22 km. Foto: regiodrei/hb


In eigener Sache – regiodrei.de hat keine Sponsoren, keine geschalteten Anzeigen, keine Affiliate-Links, Advertorials, Bannerwerbung, Pop-ups und keinerlei Werbevereinbarungen. Wenn wir berichten, auf Events hinweisen oder Veranstaltungen aufführen, erfolgt das ohne kommerzielle Nutzung.


regiodrei.de/10.11.2022