Oberammergau

Oberammergauer Passionsspiele 2022 – Gemeinde führt zum 42. Mal das Passionsspiel auf

Weltberühmtes Theater steht unter Denkmalschutz

Pilatushaus in Oberammergau im Winter.
Lüftlmalereihaus-Haus (Pilatushaus) in Oberammergau. Archivfoto: Herbert Bruxmeier

Oberammergau. (red) Alle zehn Jahre ziehen die Passionsspiele in Oberammergau hunderttausende Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Welt an. Die Passionsspiele waren wegen der Corona-Pandemie für 2020 abgesagt worden – die Premiere der 42. Passionsspiele findet nun am 14. Mai 2022 statt. Zurück gehen die Spiele auf ein Gelübde aus dem Jahr 1633. Die Einwohner gelobten in jedem zehnten Jahr das Leiden und Sterben Christi aufzuführen, insofern niemand mehr an der Pest sterben sollte. In einer fünfstündigen Aufführung wird die Geschichte des Jesus von Nazareth auf der imposanten Freilichtbühne gezeigt. Ende Oktober 2018 wurde die Besetzung für die Oberammergauer Passionsspiele 2020/22 bekannt gegeben. Ob Jesus, Judas oder Maria, Pilatus, der Hohepriester Kaiphas oder der Engel, die Soldaten und Priester, alle Chorsänger, die Mitglieder des Orchesters, die Feuerwehrleute und Platzanweiser wissen seit Oktober, welche Funktion sie bei den Passionsspielen übernehmen. Rund 2.500 Kostüme für die Darsteller*innen wurden neu entworfen und angefertigt. Für die kommenden Passionsspiele 2022 sind 103 Vorstellungen geplant, die letzte Vorstellung ist am 2. Oktober. Der Vorverkauf für die 42. Oberammergauer Passionssspiele hat am 5. Oktober 2020 bekonnen.

Passiontheater steht unter Denkmalschutz

Passionstheater Oberammergau
Direkt in der Ortsmitte von Oberammergau liegt das weltbekannte Passionstheater. Archivfoto: Herbert Bruxmeier

Das Passionstheather umfasst 4.500 Sitzplätze und ist damit die größte Freiluftbühne mit überdachtem Zuschauerraum weltweit. Von dem imposanten Theater in Oberammergau und den Passionsspielen darin, geht eine herausragende Faszination aus. Für 2022 werden rund 450.000 Zuschauer aus aller Welt zu den Oberammergauer Passionsspielen erwartet. 1634 wurde die „Passion“ zum ersten Mal aufgeführt. Nachdem die Oberammergauer Passionsspiele bereits zum immateriellen UNESCO Kulturerbe gehören, wurde der Theaterbau im Oktober 2020 vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege in die Denkmalliste aufgenommen. „Schützenswert ist das Bauwerk aufgrund seiner besonderen Konstruktion und Gestaltung, der seltenen Technik im Bühnenhaus und seiner hohen geschichtlichen Bedeutung für das Volks- und Laientheater“, heißt es in der Pressemitteilung des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege.

Oberammergau

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist ob-a-7.jpg
Oberammergau gilt als die Wiege der Lüftlmalerei. Archivfoto: Herbert Bruxmeier

Oberamergau ist Luftkurort und liegt in einer ca. 20 km nördlich von Garmisch-Partenkirchen, in den Vorbergen der Ammergauer Alpen. Weltbekannt ist der Ort durch die Lüftlmalerei und die Passionsspiele. Jährlich findet der König Ludwig Lauf statt. Er wird am ersten Februar-Wochenende über 50 km und 23 km sowohl in klassischer als auch in freierTechnik ausgetragen. Er gilt als die größte Ski-Langlauf-Veranstaltung Deutschlands.

Externe Links zum Thema:



Verwendete Quellen:

Webseite: www.passionsspiele-oberammergau.de, Eigenbetrieb Oberammergau Kultur
Ludwig-Thoma-Strasse 10
82487 Oberammergau/Gemeinde Oberammergau

Die Bilder auf dieser Seite stammen von regiodrei