Merzig: Alter Park im neuen Glanz – Urweltmammutbaum, Amur-Korkbaum, Taschentuchbaum und eine Blumenwiese

Merziger Stadtpark mit neuem Gesicht

Der Urweltmammutbaum ist seit Jahrzehnten im Stadtpark Merzig beheimatet.
 Foto: hb
Der Urweltmammutbaum ist seit Jahrzehnten im Stadtpark Merzig beheimatet.
Foto: hb

Update, 12. Juni 2020, 09.31 Uhr: Er steht also nicht nur in seinem Herkunftsort, in den Regionen Sichuan und Hubei der Volksrepublik China, sondern auch nach umfangreichen Arbeiten in der Parkanlage immer noch im Merziger Stadtpark an seinem Pflanzplatz – der mächtige Urweltmammutbaum, auch als Chinesisches Rotholz oder Wassertanne bekannt. Überhaupt gibt es noch viel altbekanntes im erneuerten und erweiterten Park. 2018 fiel der Startschuss zur Umgestaltung des beliebten Stadtparks, die Neueröffnung wurde schon im Mai 2019 mit einem großen Fest gefeiert. Neuer Eingangsbereich mit Multifunktionsgebäude, ein innovatives Wege- und Lichtkonzept, neue Spielgeräte und die einladende Promenade von der Bahnunterführung über den gesamten südlichen Rand des Parks sind unter anderem einige der Neuerungen im Park. Auch ist ein Areal mit Apfelbäumen und eine Blumenwiese im Nordwesten entstanden. Im Vorfeld der Planung und Neugestaltung gab es auch durchaus kritische Stimmen: So befürchtete das Bündnis 90/Die Grünen – Stadtverband Merzig, eine massive Veränderung des Gesichts des schönen Stadtparks bzw. ein unsensibles Verhalten gegenüber Bäumen und Natur. Im Ergebnis haben die bisherigen Umbaumaßnahmen weitestgehend den traditionellen Parkcharakter der 3,2 Hektar großen Anlage erhalten. Noch nicht erneuert ist die 2018 abgebrannte Saline, deren Aufbau an gleicher Stelle vorgesehen ist. Nicht neu, aber immer noch der Ruhepool im Park, ist der Brunnen mit seiner Wasserfontäne.

Beliebter Park mit Nähe zur Stadtmitte

Der ehemalige "Pavillion" im Merziger Stadtpark an der B 51 im Jahr  1971.  Foto/Archiv
Der ehemalige „Pavillion“ im Merziger Stadtpark an der B 51 im Jahr 1971. Foto/Archiv

Die Wiege des Stadtparks war die ehemalige Gemeindewiese im Gebiet des früheren Schiffswerks. Umfangreiche Baumbepflanzungen wurden seinerzeit vorgenommen und die Kastanienbäume und Nussbäume sind heute noch im Stadtpark zu bewundern. 1953 erfolge die erste Neugestaltung. Eine Besonderheit war der im Jahr 1953 auf den Resten eines Westwallbunkers erbaute Pavillon. Jetzt sind nur noch die Fundamente erkennbar. Seit seinem Bestehen ist der Park ein beliebter grüner Besuchspunkt in unmittelbarer Nähe zur Stadtmitte. Fazit: Umgestalteter Stadtpark, der zum Verweilen animiert.

Saline im Merziger Stadtpark

Der Merziger Stadtpark bekommt sein Wahrzeichen zurück – Saline wird nach Fertigstellung wieder ihren Betrag zur Gesundheit leisten.

Ehemalig Saline im Merziger Stadtpark.
Ehemalige Saline im Merziger Stadtpark.

Die Saline im Merziger Stadtpark wurde 2007 in Betrieb genommen und mit dem Heilwasser der Bietzer Heilquelle gespeist. Sie war ein viel besuchter Ort zum Ruhen und Regenerieren. Hier floss das Gesundheitswasser, das zur Inhalation genutzt wurde. In einem Kreislaufsystem über Weiß- und Schwarzdorn-Reisig-Bündel, die die Wände der Konstruktion bildeten, wurde das Heilwasser zerstäubt, durch die hindurchwehende Luft aufgenommen und fein in der Umgebung verteilt. Das vernebelte Heilwasser kann so durch die Schleimhäute der Atemwege aufgenommen werden. Im Dezember 2018 wurde die Saline, die einzige aktive Anlage dieser Art im Saarland, durch Brandstiftung völlig zerstört. Auch davor musste das Gradierwerk schon wegen Vandalismus für einige Zeit geschlossen werden. Nach dem Brand startete im April 2019 der Rückbau im Merziger Stadtpark. Rohbauarbeiten und umfangreiche Bau- und Sanierungsarbeiten folgten im weiteren Jahresverlauf 2019 und seit Frühjahr 2020. Die Saline wird genau am Standort errichtet, an dem sie vor dem Brand gestanden hat. Der Wiederaufbau ist noch nicht abgeschlossen.

Bietzener Heilquelle

 Bietzener Heilquelle.
Bietzener Heilquelle.

Die Bietzener Heilquelle liegt an der B51 Richtung Dillingen, ca. 3 km südlich von Merzig auf der rechten Seite zum Saarufer. 1989 wurde das Bietzener Heilwasser (Natrium-Calcium-Chlorid-Wasser) staatlich anerkannt. Es wird schon viele Jahre im Gesundheitsbereich des Merziger Sport-, Freizeit- und Gesundheitsbades DAS BAD sowie in der Saline im Stadtpark genutzt. Das Bietzener Heilwasser ist Grundwasser, das zwischen 5.000 und 15.000 Jahre alt ist. Die Anlage ist frei zugänglich.

Tipp: Besuch des Merziger Stadtparks in Verbindung mit dem Merziger Tierpark und dem Blättelbornweiher.

Brunnen im Merziger Stadtpark im Jahr 1971. Foto:Archiv
Brunnen im Merziger Stadtpark im Jahr 1971. Foto/Archiv

Impressionen „Stadtpark Merzig“

Quellen:

  • Stadwerke Merzig/Infobroschüre: Bietzener Heilquelle
  • Webseite der Stadt Merzig: www.merzig.de
  • Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V.
  • BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Stadtverband Merzig
  • Verlag der Kreisstadt Merzig 1971
  • Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Urweltmammutbaum
  • Webseite: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Salinen_Deutschlands, abgerufen am 12.06.2020

Autor/In: regiodrei