Der Heuschrerck Trier verfügt über ein eigenes Repertoire an Liedern. Foto: hb

Karneval: Karnevalsgesellschaft Heuschreck Trier präsentiert digitale Sause am 13. Februar 2021

Fasching, Karneval, Fastnacht: Die närrische Zeit ist für viele ein Highlight im Jahr. Der Saalkarneval findet aber in Corona-Zeiten nicht statt. Auch die KG Heuschreck Trier 1848 e.V., hat den diesjährigen Sitzungskarneval abgesagt. Aber der Frohsinn kommt nun nach Hause.

Redaktion

Trier – Viele kleine Überraschungen oder aktuelle Beiträge? Oder doch ein buntes Potpourri aus beliebten Büttenreden aus dem Archiv? Oder alle drei? Unter dem Motto „Heuschreck zu Hause – die digitale Sause“ gibt es über ca. 2 Stunden ein buntes Karnevalsprogramm. Auch das Publikum wird interaktiv mit einbezogen. Technische Unterstützung kommt vom Bürgerrundfunk (OK54). Durch den digitalen Abend führt Alexander Houben und Helmut Leiendecker. Gestartet wird die Fernsehsitzung unter Corona-Bedingungen am Samstag, 13. Februar 2021, 20:11 Uhr. Live dabei sein kann man im Kabelfernsehen oder unter https://ok54.de/

Externe Links zum Thema:

Literaturempfehlung:

  • Phänomen „Heuschreck“ : 150 Jahre trierisch, närrisch, kritisch / Albrecht, Jutta / Albrecht, Thomas, Karnevalsgesellschaft „Heuschreck“ Trier 1848 e.V., 1998
Archivfoto aus dem Jahr 2015: Narren erobern die Porta NIgra in Trier.
Archivfoto aus dem Jahr 2015: Narren erobern die Porta NIgra in Trier.

Verwendete Quellen:

  • Website: www.heuschreck.de, KG Heuschreck Trier 1848 e.V.