Triathlon Luxemburg
Raus aus der Wechselzone, rauf aufs Rad: Dieses Szenenbild wird wieder in Remich 2021 zu sehen sein. Wegen der Corona-Pandemie wird nun im Dreiländereck erst wieder am 20. Juni 2021 gestartet. Foto: Archiv/regiodrei

Ironman Ironman 70.3 in Luxemburg 2021: Gestartet wird der Wettkampf in Remich am 20. Juni

Triathlon Luxemburg: Blaualgenbefall stoppt Wettkampf im Dreiländereck am 11.Oktober 2020

Redaktion

Update 22.09. 21:16 Uhr

Remich. Ironmann hat wegen der Corona – Pandemie zahlreiche Wettkampftermine 2020 abgesagt. So auch das in Luxemburg – Région Moselle am 14.06.2020 in Remich. Geplant war am 11. Oktober im Moseltal den Wettkampf 2020 zu starten. Nun ist der diesjähriger Standort des Schwimmkurses, aufgrund eines Befalls mit Blaualgen auf umbestimmte Zeit für die Öffentlichkeit gesperrt. Darüber hinaus ist die Mosel, der unsprüngliche Standort des Schwimmwettbewerb, ebenfalls vom Blaualgenbefall betroffen und weist ungeeignete Schwimmbedingungen auf.

Aufgrund neuer Informationen und nach weiteren Gesprächen mit den Behörden hat der Veranstalter den IRONMAN 70.3 Luxembourg-Région Moselle 2020 abgesagt. Zurückkehren wird er nun nach Luxemburg am 20. Juni 2021.

Mitten im Dreiländereck wird dann in Deutschland geschwommen, in Frankreich Rad gefahren und in Luxemburg gelaufen. 2019 belegte Triathletin Imogen Simmonds aus der Schweiz beim Ironman 70.3 Luxemburg in Remich den ersten Platz – Lukasz Wojt siegt bei den Männern.

Mehr Informationen zum IRONMAN 70.3 Luxembourg-Région Moselle finden Sie auf der Website https://www.ironman.com/im703-luxembourg

Verwendete Quelle: IRONMAN Media Information vom 22.09.2020