Verdun

Geschichte zur Völkerverständigung – Schlacht von Verdun: Licht- und Theaterinszenierung eines historischen Ereignisses


Von den Flammen zum Licht: Jeden Sommer wird die Erinnerung an die Schlacht um Verdun auf einer Naturbühne zum Leben erweckt. Aufführungen 18. Juni bis zum 24 Juli 2021

Redaktion (Update, 03. Juli 2020)

Verdun. Der lothringische Verein Connaissance de la Meuse inszeniert 2021 in Verdun wieder ein historisches Ereignis. Es handelt sich hierbei um eine der größten Freiluftveranstaltungen Frankreichs, die in einem ehemaligen Steinbruch in der Nähe der Schlachtfelder von Verdun stattfindet. Erinnert wird an eine der größten Schlachten des Ersten Weltkrieges: die Kämpfe von Verdun, bei der 1916 über 300.000 deutsche und französische Soldaten fielen. In dieser Freilichtaufführung werden nicht nur Kriegsereignisse gezeigt, sondern führt die Geschichte auch bis zur deutsch-französischen Freundschaft. Insgesamt wirken bei dieser Ton- und Lichtshow 300 Schauspieler mit, erhebliches technisches Equipment ist im Einsatz: Spezialeffekte, 1300 Projektoren, 900 Kostüme, Großbildvorführungen. So erleben die Besucher ein einmaliges Zeugnis für die Völkerverständigung in Europa.
Gespielt wird jeden Freitag- und Samstagabend vom 18. Juni bis zum 24 Juli 2021. Der Spielort befindet sich in den Steinbrüchen von Houdaville, bei der Einfahrt von Verdun.

Quelle: Website: www.connaissancedelameuse.com