Landschaftskrippe in Monschau-Höfen.

Fahr mal hin: Landschaftskrippe in Monschau-Höfen mit dem singenden Hirten

Der singende Hirte in der Landschaftskrippe
Kirchenkrippe in der Höfener Pfarrkirche St. Michael

Den „Urheber“ dieser Landschaftskrippe, Reiner Jakobs, kann man täglich noch bis zum 27.01.2019 als singenden Hirten in der Pfarrkirche bei seinen Auftritten mit Panflöte, Mundharmonika und Gitarre erleben.
Den „Urheber“ der Landschaftskrippe, Reiner Jakobs, kann man täglich noch bis zum 27.01.2019 als singenden Hirten in der Pfarrkirche bei seinen Auftritten mit Panflöte, Mundharmonika und Gitarre erleben. Foto: Herbert Bruxmeier

Monschau-Höfen. (red) Seit 01.12.2018 ist nun schon die große Landschaftskrippe in der Höfener Pfarrkirche zum Besuch geöffnet. 30 Meter breit, bis zu 10 Meter hoch – das sind die Abmessungen der Krippenlandschaft im Chorraum der Kirche St. Michael. Eine Vielfalt an Szenen-Darstellungen ist auf der Krippenlandschaft verteilt zu bewundern – über 300 präparierte Tiere und Figuren. Damit verbunden ist auch ein Blick auf die vielfältige Landschaft der Eifel.
Den „Urheber“ dieser Landschaftskrippe, Reiner Jakobs, kann man täglich noch bis zum 27.01.2019 als singenden Hirten in der Pfarrkirche bei seinen Auftritten mit Panflöte, Mundharmonika und Gitarre erleben. Unterstützen kann man den singenden Hirten bei seinem sozialen Engagement mit einer Spende zu Gunsten des Förderkreis „Hilfe für krebskranke Kinder e. V.“ Aachen.

Pfarrkirche St. Michael in Monschau-Höfen.
Pfarrkirche St. Michael in Monschau-Höfen. Foto: Herbert Bruxmeier

Die offizielle Spendenübergabe findet am 27.01.2018 in der Pfarrkirche St. Michael statt. Das WDR Fernsehen berichtet in seiner Sendung „Wunderschön – Weihnachten in der Eifel“ am 09.12.2018, (20.15 – 21.45 Uhr) auch über den singenden Hirten in der Landschaftskrippe.
Mehr Informationen erhält man über die Seite: www.singender-hirte.de

Quelle: www.singender-hirte.de