160 Meter hoch und 1,7 km lang - der Hochmoselübergang bei Zeltingen-Rachtig.
160 Meter hoch und 1,7 km lang - der Hochmoselübergang bei Zeltingen-Rachtig.

Frühlings Erwachen mitten im Winter: Wandern auf den Moselhöhen im Februar

Wanderexperte Dirk Martini war wieder für regiodrei an der Mittelmosel unterwegs.

Letzten Sonntag startete der Frühling durch. Die Temperaturen kletterten auf 16 Grad und mehr. Zudem gab es strahlenden Sonnenschein. Und das alles mitten im Winter. Das passiert in der Tat nicht sehr häufig. Unbeschwert kann man so auf Wandertour gehen. Keine klammen Finger, rutschiger Boden oder eisige Schneeflocken im Gesicht. Dafür eine schöne 10,9 Kilometer lange Moseltour von Zeltingen-Rachtig nach Ürzig (Bahnhof), begleitet von vielen Sonnenstunden und herrlichen Aussichten in das Moseltal. Gestartet wird die Wandertour in Zeltingen und folgt dem Moselsteig-Logo. Nach dem Überqueren der Moselbrücke geht es über einen Waldweg zum Kloster Machern. Gegenüber dem Weinort Zeltingen, unweit von Bernkastel-Kues, liegt das ehemalige Zisterzienserinnenkloster Machern. Das Kloster wurde für die heutige Nutzung renoviert und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Es beherbergt Freizeitmöglichkeiten, Gastronomie, Veranstaltungen und ein Museum mit vielfältigen Ausstellungsschwerpunkten.

Gegenüber dem Weinort Zeltingen, unweit von Bernkastel-Kues, liegt das ehemalige Zisterzienserinnenkloster Machern.
Gegenüber dem Weinort Zeltingen, unweit von Bernkastel-Kues, liegt das ehemalige Zisterzienserinnenkloster Machern.

Hinter dem Kloster geht es nun im Hang aufwärts und weiter auf einem Höhenweg bis zum Waldrand. Über einen Forstweg wandert man über den Landschaftstunnel an der Hochmoselbrücke. An dieser Stelle angekommen geht es nach wenigen Metern rechts zur Kuppe über dem Tunneleingang. Dieser kleine Halt ist Pflicht. Denn hier oben auf der Kuppe lockt ein besonderer Blick die Wanderer. Man bestaunt die 2020 für den Verkehr freigegebenen Hochmoselbrücke bei Zeltingen-Rachtig.

Die Moseltalbrücke bei Zeltingen-Rachtig ist die Überquerung der Bundesautobahn (A 61) über die Mosel und verbindet den Hunsrück mit der Eifel.
Die Moseltalbrücke bei Zeltingen-Rachtig ist die Überquerung der Bundesautobahn (A 61) über die Mosel und verbindet den Hunsrück mit der Eifel.

Zurück auf dem Moselsteig durchwandert man einem Mischwald und erreicht auf einem Forstweg ein Wegekreuz. Hier biegt der Weg nach links ab. Weiter geht es auf einer Hangkante über einen Pfad in Richtung Wald. Im Wald führt die Wanderstrecke zu einem idyllischen Bachtal. Der Abstieg erfolgt über Stege zur tiefsten Stelle hinab. Nun geht es am Bachverlauf durch einen Hohlweg bergan. Über einen Feldweg wandern wir zur nahen Straße und haben das Wanderziel Ürzig erreicht. Über den Moselsteig -Zuweg geht es nun zum Bahnhof Ürzig. Zur Zeit ist der Zuweg im Bereich der Bahnunterführung wegen Kabeltiefbauarbeiten gesperrt. Eine Informationstafel weist auf die Umleitungsstrecke hin ( Zuweg-Länge beträgt 5 km).

Externe Linls zum Thema:


©regiodrei 2021

Die auf der Seite verwendeten Bilder stammen von regiodrei.de